Kein Schritt ohne Kamera

Katzenbergers irrer Geburts-Zirkus

Mit der ganzen Familie & Kamerateam ging's zur Geburt ins Spital.

Schon als Daniela Katzenberger die kritischen ersten Wochen ihrer Schwangerschaft überstanden hatte, wurde ihre Facebook-Seite mit Bildern und Nachrichten des Baby-Countdowns überflutet. Ihre Fans waren immer bestens informiert, wie es dem Reality-Star gerade geht und wie groß der Bauch schon ist. Daniela veranstaltete bis zum Schluss einen regelrechten Geburts-Zirkus.

Hautnah
Zum geplanten Kaiserschnitt im Wormser Krankenhaus war schließlich die gesamte Filme samt vierköpfigem Kamerateam angerückt, wie die Blondine auch auf Facebook-Fotos zeigt. Lucas Cordalis kam mit seinem Papa Costa, Danielas Mama und deren Ehemann Peter Klein wollten sich das Spektakel auch nicht entgehen lassen. Die Kameras sollen die 28-Jährige sogar bis in den Kreißsaal begleitet haben. "Noch einmal schlafen. Die ganze Familie ist jetzt bei mir. Ich freue mich schon darauf, morgen meinen kleinen Sonnenschein im Arm zu halten", schrieb Daniela einen Tag vor der Geburt zu den Bildern.

 

 

 

Während die meisten Fans begeistert sind, dass die Katze ihr Leben mit ihnen teilt, können andere die verrückte Geburts-Show nicht ganz nachvollziehen. "Traurig, dass man sich so der Welt präsentieren muss. Selbst im Krankenhaus ist ein Kamerateam dabei. Naja, Geld ist anscheinend mehr wert als die Privatsphäre des Kindes", schreibt ein User. "Und immer schön die Kameras im Rücken, damit auch ja keiner auch nur eine Sekunde deines wahnsinnig tollen Lebens verpasst", kommentiert ein anderer. Doch es wird sogar noch ein wenig verrückter, denn schon 30 Minuten, nachdem ihre Tochter das Licht der Welt erblickte, ließ Daniela Katzenberger auf Bild.de ein erstes Statement zur Geburt veröffentlichen. Was sie sich wohl noch alles einfallen lässt?