Lugner Scheidung

In 30 Minuten!

Lugner: Scheidung unter Tränen

Nach einem irren Versteckspiel mit der Presse ließ sich das Paar im 15. Bezirk scheiden.

Grande Finale

Das Gesicht mit einem schwarzen Her­zerl-Schal vermummt, stürmt Cathy Lugner um 11.15 Uhr aus dem Wiener Bezirks­gericht im 15. Bezirk. Ihr Anwalt Michael Krüger beschützt sie vor der wartenden Presse – der 26-Jährigen rinnen Tränen über die Wange: Die einvernehmliche Scheidung von Richard und Cathy Lugner ist damit 809 Tage nach der Hochzeit am 13. September 2014 in Schönbrunn besiegelt. Das Paar unterzeichnete – in 30 Minuten – die nötigen Papiere.

30 Minuten – dann waren 809 Tage Ehe vorbei

Video zum Thema: Lugners: So verlief die Scheidung
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Haus & Auto

Ab jetzt heißt Cathy nicht mehr Lugner, wie sie im Talk mit oe24.TV bereits verkündete, sondern wieder Schmitz. Die ehemalige Krankenpflegerin aus Wittlich in Deutschland nimmt dafür ein Reihenhaus in Süßenbrunn (163.000 Euro), einen Porsche Macan (112.000 Euro) und eine Abfertigung aus der Ehe mit.

Enttäuschung

Insidern zufolge wollte sie bis zu einer Million kassieren. Ein Ehevertrag machte die Verhandlungen mit Mörtels Anwalt Andreas Scheer nicht leicht. Zwei Monate wurde gestritten. Vielleicht flossen Tränen der Enttäuschung.

Lügner statt Lugner! So täuschten sie die Presse

Verwirrspiel

Überraschend: Die Nacht zum Scheidungstag verbrachte Cathy noch in Lugners Villa im 19. Bezirk. Von dort ging es in die Lugner City, dann zum Scheidungsrichter. Die Presse wollte sie nicht dabei haben. Lügner, Pardon, Lugner machte mit und meinte am Tag davor im ORF: „Die Scheidung ist nicht fix.“

ÖSTERREICH erwischte das Paar vor dem Bezirksgericht in Wien. Eine öffentliche Liebe endet, wie sie begann: im Blitzlicht-Gewitter.

Urlaub trotz Ehe-Aus? Lugner: Reise mit Cathy noch möglich

Happy End

Ein skurriles Detail rund um die Scheidung von Cathy und Richard Lugner: Die gemeinsam geplante Reise nach Mexiko könnte trotz Ehe-Ende stattfinden. „Ich musste den Urlaub wegen meiner Krebs-Behandlung verschieben“, so Mörtel zu ÖSTERREICH. Ob Ex-Frau Cathy mit Tochter Leonie (8) mitkommt? „Das ist nicht ausgeschlossen.“

Mörtel: "Kein guter Tag" - doch: Angestellte feierten Ehe-Aus

Erstes Treffen

ÖSTERREICH traf Richard Lugner kurz nach der Scheidung als erstes Medium in seinem Büro in der Lugner City: „Es ist kein guter Tag heute“, war der Baumeister sichtlich angeschlagen. Auf seinem linken Ringfinger fehlte der Ehering.

Indes stießen seine Mitarbeiter mit Champagner auf die Scheidung von Cathy an. „Niemand weint ihr hinterher“, so eine In­siderin. Nur Lugner, wie es scheint.