Fürstin Charlène, Fürst Albert

Sechs Tage nach Geburt

Charlène darf endlich nach Hause

Ehemann Albert weicht seit der Geburt nicht von ihrer Seite.

Bald ist es eine Woche her, dass Charlène ihre Zwillinge Jacques und Gabriella zur Welt brachte. Seitdem ist die schöne Fürstin noch immer im Krankenhaus. Doch jetzt geht es für sie und ihre Babys endlich nach Hause in den Palast. Wie das Magazin Hello! berichtet, packt Charlène schon ihre Sachen, um das Spital zu verlassen.

Ab nach Hause
Ihr Ehemann Fürst Albert wich in dieser Zeit nicht von ihrer Seite. Nur einmal musste er seine Gattin alleine lassen, als er bei der feierlichen Zeremonie zur Unterzeichnung der Geburtsurkunden seiner Zwillinge anwesend war. Ganz Monaco fiebert dem Augenblick schon entgegen, an dem die 36-Jährige die Babys endlich der Öffentlichkeit präsentiert. Leider müssen wir darauf noch ein Weilchen warten. Denn wie der Palast bereits verkündete, werden Jacques und Gabriella erst am 7. Jänner (der für die Monegassen dann ein Feiertag ist) dem Volk vorgestellt.

Die frisch gebackene Mama freut sich bestimmt auch schon darauf, endlich wieder in ihre eigenen vier Wände zu ziehen und den Alltag mit ihren Kindern zu genießen - auch wenn der sicherlich ganz schön stressig wird.

Diashow: So feiert Monaco die Zwillinge