Kate Middleton

Indie-Rock

Kates Playlist bei der Geburt

Calvin Harris, Bruno Mars & Co. sollen die Herzogin im Kreißsaal entspannen.

Langsam rückt der errechnete Geburtstermin des ersten Babys von Herzogin Kate und ihrem Ehemann Prinz William immer näher. Bis zum 13. Juli sind es nur noch wenige Tage, auch wenn es jederzeit so weit sein könnte , dass der royale Sprössling zur Welt kommt - immerhin will Kate das Baby auf natürliche Art entbinden und das lässt sich natürlich nicht so gut planen. Kein Wunder, dass die schöne Herzogin schon mächtig nervös ist. In den Kreißsaal werden sie deshalb nicht nur Mama Carole und Prinz William, sondern auch ihr iPod begleiten. Für den großen Tag hat sie schon eine eigene Liste von Songs zusammengestellt.

VIDEO: Das neue SOCIETY TV mit Heidi und Sylvie im Gagen-Duell, Stambolis Freund nimmt Stellung und der Pariser Fashion-Show. Plus: Tickets für Robbie Williams.

Indie-Rock vom Feinsten
Um die Nervosität zu mindern und sie von den Geburts-Schmerzen abzulenken, hat sich die brünette Schönheit etwas Besonderes gewünscht. Sie möchte während der Geburt ihres ersten Kindes von ihrer Lieblingsmusik beschallt werden. Für diesen Zweck hat sie schon eine eigene Playlist auf ihrem iPod zusammengestellt. "Sie hat Musik von Calvin Harris, Bruno Mars und Of Monsters ans Men heruntergeladen," erzählte ein Freund der Königsfamilie dem OK!-Magazine.

Diashow: Herzogin Kate: Schwanger & strahlend schön

Herzogin Kate: Schwanger & strahlend schön

×

    Die schwangere Kate scheint also vor allem von Indie-Rock besonders angetan zu sein. Der Mix aus sanften Balladen und Dancebeats dürfte für sie also genau das Richtige sein, um im Kreißsaal entspannen zu können. Wer  immer dachte, dass Royals am liebsten klassische Musik hören, liegt anscheinend falsch. Oder ist Kate einfach die Ausnahme?

    Diashow: Kate: Letzter Solo-Auftritt bei Schiffs-Taufe

    Kate: Letzter Solo-Auftritt bei Schiffs-Taufe

    ×