Prinz Charles' Patentochter verhaftet

Am Flughafen Zürich

Prinz Charles' Patentochter verhaftet

Eine Waffe im Koffer? Polizei entdeckte bei Flughafen-Kontrolle "verdächtiges Material".

Tara Palmer-Tomkinson war schon immer gut für eine (negative) Schlagzeile. Die Patentochter von Prinz Charles kämpfte mit Drogenproblemen und gestand nach einem erfolgreichen Entzug, dass sie Kokain für 400 Pfund am Tag konsumiert hatte. Doch der jahrelange Missbrauch hatte Folgen: Ihre Nasenscheidewand war so stark beeinträchtigt, dass sie irgendwann einfach kollabierte und durch eine Operation wieder hergestellt werden musste.

Festnahme
Jetzt landete die Jetset-Beauty im Gefängnis, wie sie selbst auf Twitter verriet. Bei einer Sicherheitskontrolle am Züricher Flughafen entdeckten die Beamten verdächtige Objekte in ihrem Koffer. Waffen im Gepäck? So sah es auf den ersten Blick aus und Tara wurde festgenommen. Palmer-Tomkinson veröffentlichte ein Foto des Corpus delicti:

© Tara Palmer-Tomkinson via Twitter



Foto: (c) Twitter. "Ich wurde am Flughafen Zürich mit meinen Chanel-Killer-Heels im Gepäck verhaftet. Auf dem Röntgenbild sehen sie nicht so gut aus!!"

Wiederholungstäterin
Natürlich konnte der Irrtum schnell aufgeklärt werden und nach einer weiteren (gründlichen) Kontrolle durfte das Model weiterreisen. Dass sie die heißen Schuhe das nächste Mal daheim lässt, ist eher ist nicht anzunehmen. Tara Palmer-Tomkinson (41) hatten schon vor vier Jahren Probleme mit ihren Pistolen-Pumps: Damals wurden die Treter (ebenfalls in der Schweiz) beschlagnahmt und ihr nach ein paar Tagen zurückgegeben, so die Zeitung Blick. Vielleicht sollte Tara die Schuhe lieber nur in London tragen.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×