Herzogin Kate, Prinz William

Geschwisterchen für George

Will & Kate: Auszeit zum Babybasteln?

Das Paar gönnt sich einen Tag Pause, bevor es weiter nach Australien geht.

Prinz William und seine Frau Kate haben bei ihrem Besuch in Neuseeland einen freien Tag genommen. Sie blieben am Dienstag zusammen mit Baby George im Haus des Generalgouverneurs in der Hauptstadt Wellington. Ob das royale Paar die kurze Auszeit etwa zum Babybasteln nutzt? Schon ihr Mini-Prinzen George wurde auf einer Auslandsreise gezeugt und nach Williams mysteriösem Kommentar am Wochenende scheint das gar nicht mehr so unwahrscheinlich.

Will schürt Gerüchte
Hinter ihnen liegen acht Tage im Rampenlicht inklusive einem Großauftritt von Prinz George: Er war vergangene Woche der Star einer Krabbelparty mit Kindern in seinem Alter. So lieb, wie der zukünftige König mit den anderen Babys spielte, würde er sich bestimmt riesig über ein kleines Geschwisterchen freuen.

Diashow: Prinz George: Spiel-Spaß in der Krabbelgruppe

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

So vergnügt haben wir den kleinen George ja noch nie gesehen. Bei seinem ersten royalen Termin in Neuseeland stahl der Mini-Prinz erneut alle Herzen, als er mit Mama Kate und Papa William bei der Eltern-Organisation "Plunket" zum Spielen vorbeischaute. Der süße Bub scheute nicht davor zurück, sich gleich ein buntes Spielzeug zu schnappen und mit den anderen Babys zu spielen. Und auf dem Arm seiner hübschen Mutter galt sein Interesse vor allem einem: Kates Haaren, der sich George munter in den Mund steckte.

Vielleicht ist er auch gar nicht mehr so lange Einzelkind. In Neuseeland überreichte Cynthia Read William einen Schal, den sie zur Geburt von Baby George hergestellt hatte und der 31-Jährige meinte geheimnisvoll: "Sie müssen vielleicht bald noch einen machen."

Romantische Nacht
Steht bei Will und Kate etwa doch schon neuer Nachwuchs auf dem Plan? Noch ist die hübsche Herzogin nicht schwanger - sie verkostete auf einem neuseeländischen Gut fleißig Wein. Aber schon nach ihrem Besuch in Queenstown mietete sich das Paar in ein Luxus-Ressort ein und verbrachte eine romantische Nacht zu zweit (George blieb währenddessen bei der Nanny in Wellington). Das klingt verdächtig nach Babybasteln. Am Mittwoch wird die kleine Familie ihre Reise nach Australien antreten.

Diashow: Herzogin Kate spielt in High Heels & Kostüm Cricket

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.

Auch in High Heels und im schicken roten Kostüm lässt sich Herzogin Kate in Neuseeland nicht davon abhalten, auch eine kleine Partie Cricket zu spielen. Und ganz so schlecht hat sich Kate auch gar nicht geschlagen, auch wenn sie diesmal gegen ihren Mann Prinz William keine Chance hatte - der war aber auch in seiner Jugend ein eifriger Cricket-Spieler.