Michelle Hunziker

Zuviel Geläster von Schreyl

Hunziker: Rettet sie Bohlen?

Die schöne Michelle soll dem Lästermaul Schreyl folgen.

„Ständer“, „Glückskugeln“ oder „durchf…öhnen“ – die eindeutig zweideutigen Kommentare von Moderator Marco Schreyl (37) bei Deutschland sucht den Superstar empören viele. „Wann schmeißt RTL den schlüpfrigen Schreyl raus?“, fragt Bild, Deutschlands auflagenstärkstes Massenblatt, nachdem dieser am Samstag wieder Schmuddelsprüche vom Stapel gelassen hatte.

Diashow: Das sind die DSDS-Stars

Marco Angelini. Der österreichische Kandidat ist ein Publikumsliebling.

Die Jury war bislang auch immer von dem angehenden Arzt begeistert.

Doch kurz vor dem Finale regnete es herbe Kritik von Dieter Bohlen.

Der Poptitan meinte: "Ich glaube an dich als Arzt, aber nicht als Superstar,"

Marco lässt sich nicht beirren: "Ich finde es ein bisschen schade, dass er sich jetzt gegen mich wendet - aus welchen Gründen auch immer!"

DSDS-Küken Sebastian Wurth ist erst 16 Jahre alt.

Seit Beginn wird er als Justin-Bieber-Kopie bezeichnet.

Doch er fällt durch seinen individuellen Stiel auf.

Sarah Engels ist das letzte Mädchen bei der Castingshow.

Die starke Sängerin flog bereits zu Beginn der Mottoshows aus der Sendung.

Doch sie rückte für einen anderen Kandidaten wieder nach.

Die zweite Chance nützte sie gut.

Sarah will sich durchschlagen.

Bohlen kritisiert

Pietro ist der Sonnenschein bei DSDS

Fans mögen die positive Ausstrahlung des Halbitalieners.

Dieter Bohlen beschreibt Pietro so: "Er trägt sein Herz auf der Zunge und sagt, was ihm gerade durch den Klingelbeutel fliegt. Ohne darüber nachzudenken, ob es gut oder schlecht für ihn ist. Pietro ist ein Original.

Doch ein Problem gibt es:

Pietro hat immer wieder mit schlimmen Texthängern zu kämpfen.

Sexy Fernanda

Ardian Bujupi glänzt mit soliden Leistungen

Manche finden ihn zu glatt.

Dennoch ist er beim Publikum sehr beliebt

Juror Nuo

Dieter Bohlens großer Auftritt,

Die Kandidatin aus der Schweiz, Zazou Mall, ist bereist ausgeschieden.



268.000 österreichische Fans verfolgen die RTL-Castingshow, in Deutschland waren es sogar 6 Millionen. Angesichts des vorwiegend jugendlichen Publikums wird die Kritik an den verbalen Entgleisungen immer lauter.
Bisher wurde nur Jury-Boss Dieter Bohle n wegen seiner flapsigen Urteile öffentlich angegriffen.

Schon wird die schöne Michelle Hunziker (34), die bereits die ersten beiden DSDS-Staffeln moderiert hat, als potenzielle Nachfolgerin gehandelt. Denn im Herbst verabschiedet sich Thomas Gottschalk endgültig als Wetten, dass ..?-Moderator – mit seinem Abgang wackelt auch Hunzikers Engagement bei der ZDF
ORF-Samstagabendshow.

Gerade dann, wenn Gottschalks Wunschkandidatin Heidi Klum das Mikro übernehmen sollte. Denn zwei Blondinen in einer Show, das ist wohl eine zu viel …