Erika Pluhar zum letzen Mal vor TV-Kamera

Großes Jubiläum

Erika Pluhar zum letzen Mal vor TV-Kamera

ARD schenkt Schauspielerin und Autorin Doku über ihr Leben zum 75. Geburtstag.

Die Schauspielerin, Sängerin und Schriftstellerin Erika Pluhar zeigt ihren vorerst letzten Fernsehfilm. Für einen 90-minütigen Dokumentarfilm der ARD blicke die Wienerin auf ihr Leben zurück, teilten der Südwestrundfunk (SWR) und der Hessische Rundfunk (hr) mit. Die langjährige Burgschauspielerin, die am 28. Februar 75 Jahre alt wird, will sich nun ausschließlich aufs Schreiben konzentrieren.

Uraufführung steht unmittelbar bevor
Premiere habe der Film am kommenden Sonntag (26. Jänner) im Theater Freiburg. Pluhar werde ihn selbst vorstellen. Ausgestrahlt werde der Film mit dem Titel "Erika Pluhar - Trotzdem. Mein Leben." am 4. März, 22.45 Uhr, in der ARD.  Der ORF wird diese Doku in einer 45-Minuten-Version unter dem Titel "Erika Pluhar - Die Stimme" ausstrahlen.

Pluhar-Special im ORF
Obendrein wird der Jubilarin am 24. Februar ein eigener Abend gewidmet sein: Im "Kulturmontag" läuft die Doku "Erika Pluhar - Die Stimme", um 23.45 Uhr wir der von ihr inszenierte Fernsehfilm "Laguna" als Premiere gezeigt. Pluhar ist eine der bekanntesten Schauspielerinnen Österreichs. Sie war 40 Jahre festes Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters.

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×