Sabitzer

deutschland

Das sagt Sabitzer vor BVB-Gastspiel

Artikel teilen

Am Samstag kommt es zum Showdown. Der Österreicher ist gelassen.

Leipzig-Legionär Marcel Sabitzer geht gelassen in das Top-Duell der deutschen Fußball-Bundesliga bei Borussia Dortmund. "Die wollen in die Champions League und müssen gewinnen, um an uns dran zu bleiben. Der Druck liegt bei denen", sagte der 22-jährige Steirer der Bild-Zeitung (Donnerstag) mit Blick auf das Spiel am Samstag (18.30 Uhr im oe24-LIVE-TICKER).

Während der bisher stark spielende Aufsteiger als Tabellen-Zweiter nur drei Punkte hinter Rekordmeister FC Bayern München liegt, hat Vizemeister Dortmund als Vierter schon elf Zähler Rückstand auf RB Leipzig.

Sabitzer, der zuletzt beim 2:1-Heimsieg gegen die TSG Hoffenheim den Siegtreffer markierte, hat auch keine Ehrfurcht vor der beeindruckenden Kulisse von über 81.000 Fans im Signal-Iduna-Park in Dortmund.

Sabitzer fürchtet Dortmund nicht

"Die Fans sind ja dafür bekannt, dass sie mächtig Stimmung machen. Aber am Ende geht's um Fußball. Mich beeindruckt das Drumherum null. Der Ball ist rund, die Tore eckig", erklärte Österreichs Teamspieler. Für Sabitzer ist es vor allem "krass, dass wir den Bayern am Rockzipfel hängen. Die haben sicher Respekt vor uns. Aber München ist für uns meilenweit entfernt", meinte der Offensivspieler.

Eine Qualifikation des Teams von Coach Ralph Hasenhüttl für die Königsklasse wäre für Sabitzer keine Überraschung. "In der Champions League spielen die besten Spieler Europas. Das weht ein anderer Wind. Aber wenn du in Deutschland spielst, dann kann dich nicht mehr viel überraschen", betonte der ÖFB-Legionär. "Die einzige Änderung ist eigentlich nur, dass man unter der Woche ein Spiel mehr hat."

OE24 Logo