Renato Sanches vor Bayern-Abschied?

Sorgenkind

Renato Sanches vor Bayern-Abschied?

Offenbar gibt es Pläne für die Zukunft von Renato Sanches.

Bayern München blätterte letzten Sommer 35 Millionen für Renato Sanches hin. Er war DER Wunschkandidat.  Doch der Portugiese konnte sich bislang nicht durchsetzen. Jetzt soll der 19-Jährige womöglich verliehen werden.

Die Kandidaten kommen aus Frankreich: Der AS Monaco und Marseille haben Interesse, berichtet der TV-Sender beIN Sports. Ein Verkauf steht nicht zur Diskussion. Sanches soll Xabi Alonso mittelfristig ersetzen. Der Mittelfeld-Stratege hört mit Saisonende auf. Aber noch ist Sanches nicht so weit.

"Wir werden Geduld aufbringen"

Im März erklärte Karl-Heinz Rummenigge: "Unser Wunsch wäre es, dass Renato in die Fußstapfen von Xabi Alonso hineinwächst, deshalb haben wir ihn auch im vergangenen Sommer verpflichtet. Die Qualität dazu bringt er mit. Wir werden die notwendige Geduld aufbringen müssen."

Die Konkurrenz beim deutschen Rekordmeister ist jedenfalls enorm. Thiago, Arturo Vidal sowie Joshua Kimmich können im Zentrum spielen, dazu wurde mit dem Hoffenheimer Sebastian Rudy ein weiterer defensiver Mittelfeldspieler verpflichtet.