Alaba Baumgartlinger

deutschland

Wilde Gerüchte um Alaba & Baumgartlinger

Artikel teilen

Insel-Klub hat offenbar das österreichische Nationalteam-Duo im Visier.

Nirgendwo florieren Gerüchte so schön wie in der englischen Presse-Landschaft. Der jüngste Bericht ist aus österreichischer Sicht besonders interessant. Denn: Offenbar hat Manchester United ein Auge auf David Alaba und Julian Baumgartlinger geworfen.

+++ Nach Pleite: Bayern-Star flüchten sich in Sarkasmus +++

Thomas Bormann, ein Scout der "Red Devils", gab sich bereits bei den vergangenen drei Länderspielen im Stadion die Ehre. Und der Mirror glaubt nun zu wissen, warum. Alaba wurde zuletzt mit Erzrivale ManCity in Verbindung gebracht. Spekulationen, wonach Real Madrid reges Interesse bekundet, halten sich ebenfalls hartnäckig.

Wenngleich Alaba die Premier League reizt, scheint ein Abgang vom FC Bayern sehr unwahrscheinlich. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge meinte vor Wochen: "Alle großen Klubs in Europa wissen, was es heißt, wenn man bis 2021 verlängert hat."

Spekulationen auch in Belgien

Baumgartlinger indes war erst im Sommer von Mainz nach Leverkusen gewechselt. Nachdem er zu Saisonbeginn noch Anlaufprobleme hatte, stand er in den letzten drei Pflichtspielen in der Startelf. Er ist bis 2020 gebunden.

Der ÖFB-Kapitän besitzt jedoch eine Ausstiegsklausel in der Höhe von vier Millionen Euro. Vermutlich hat das den RSC Anderlecht auf den Plan gerufen. Laut walfoot.be soll auch der belgische Klub ihn intensiv beobachten.

OE24 Logo