Bastian Schweinsteiger spricht über Zukunft

MLS oder United-Bank?

Bastian Schweinsteiger spricht über Zukunft

Geht er oder bleibt er? Weltmeister nahm bei Bambi-Verleihung Stellung.

Im feinen Zwirn schlenderte Bastian Schweinsteiger über den roten Teppich. Bei der Bambi-Verleihung in Berlin wurde er mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet und lächelte mit seiner hübschen Ehefrau Ana Ivanovic um die Wette.

+++ Neue Gerüchte um Bastian Schweinsteiger +++

Dabei hätte er allen Grund, Trübsal zu blasen: Bei Manchester United steht er längst auf dem Abstellgleis. Nachdem ihn Trainer Jose Mourinho ausgebootet hatte, darf er zwar neuerdings wieder mit den Profis trainieren. Der Status quo ist jedoch weiterhin mehr als schwierig.

Der Klub möchte Schweinsteiger schnellstmöglich loswerden. Aber was möchte der Spieler selbst? Am Donnerstagabend bezog er Stellung.

Den Gerüchten zum Trotz

"Mein Ziel ist es noch immer, für Manchester United zu spielen, dafür gebe ich in jeder Einheit alles und hoffe auf meine Chance“, ließ der 32-Jährige ausrichten. Von einem Abschied kann offenbar gar keine Rede sein - entgegen aller Gerüchte.

Zuletzt hieß es, Schweinsteiger könnte in die nordamerikanische MLS wechseln. Laut Medienberichten soll sich Chicago Fire schon ein Vorkaufsrecht gesichert haben. Der Mittelfeldspieler ist bis zum Sommer 2018 an United gebunden.