"Ibra" schockt Klubs mit Gehaltswünschen

Irre Forderungen

"Ibra" schockt Klubs mit Gehaltswünschen

Premier-League-Klubs lassen sich durch Forderungen abschrecken.

Die Zukunft von Zlatan Ibrahimovic beschäftigt weiterhin die Fußball-Welt. Der Abgang von PSG gilt als beschlossene Sache, wie es danach weitergeht ist unklar. Zuletzt hieß es, Ibrahimovic könnte im Sommer seine Karriere beenden, zudem gibt es Gerüchte um einen Wechsel nach England oder China.

Allerdings scheinen die Gehaltsvorstellungen des Schweden einen Wechsel in die Premier League zu erschweren: Wie die "Daily Mail" berichtet, verlangt Ibrahimovic mehr als 750.000 Euro pro Woche, das wäre ein Jahresgehalt von mehr als 39 Millionen Euro! Zum Vergleich: Topverdiener Wayne Rooney kassiert "nur" läppische 17 Millionen pro Jahr.

Interesse aus China
"Wir würden ihn gern verpflichten, aber die Forderungen sind verrückt. Wir verstehen schon, dass er natürlich ein Top-Transfer wäre, aber ist er das Geld wirklich wert – mit 34 Jahren?", wird ein Klub-Verantwortlicher im Blatt zitiert.

In China wäre man offenbar bereit, so viel Geld für Ibrahimovic zu zahlen. Chinas Staatschef Xi Jinpingwill den PSG-Star unbedingt als neues Aushängeschild für die Liga holen. Das Problem: der 34-Jährige will seine Karriere auf hohem Niveau ausklingen lassen und ist nicht besonders heiß auf einen Wechsel in den fernen Osten.