Caleb Ewan

sportmix

Ewan sprintet beim Giro allen davon

Artikel teilen

Er hat es schon wieder getan: Der australische Sprint-Superstar Caleb Ewan feiert bei der Italien-Rundfahrt seinen zweiten Tagessieg.

Der Australier Caleb Ewan hat am Freitag auf der 7. Etappe seinen zweiten Tagessieg im 104. Giro d'Italia gefeiert. Der 26-Jährige aus dem Lotto-Team setzte sich nach 181 km von Notaresco nach Termoli im Massensprint vor dem Italiener Davide Cimolai sicher durch. Zuvor hatte er auf dem 5. Abschnitt triumphiert, gesamt beim Giro nun fünfmal. Der Ungar Attila Valter behielt auf der Fahrt entlang der Ostküste Richtung Süden das am Vortag eroberte Rosa Trikot des Gesamtleaders.

Schon nach seinem ersten Etappen-Triumph am Mittwoch hat er im Siegerinterview angekündigt, dass er nach einem Sieg in Italien noch nicht genug haben wird. Sein Saisonziel ist es, bei jeder der großen Rundfahrten mindestens einen Tagessieg zu feiern. Jetzt hat er auch noch die Führung in der Sprint-Wertung übernommen und darf das violette Trikot tragen.

Junge Wilde führen Gesamtwertung an

Der 22-jährige Valter führt weiter elf Sekunden vor dem Belgier Remco Evenepoel und 16 vor dem Ex-Tour-de-France-Sieger Egan Bernal aus Kolumbien. Die Österreicher Felix Großschartner und Matthias Brändle waren erneut mit Helferaufgaben beschäftigt. Am Samstag wartet eine Bergwertung der zweiten Kategorie und ein Schlussanstieg mit rund 400 Metern Höhendifferenz.

OE24 Logo