München: Melzer gegen Monfils ohne Chance

Erstrunden-Aus

München: Melzer gegen Monfils ohne Chance

Deutsch-Wagramer bleibt gegen Franzosen ohne Satzgewinn.

Jürgen Melzer ist am Dienstag beim ATP-Turnier in München in der ersten Runde gescheitert. Der 31-Jährige verlor mit 3:6,3:6 auch das vierte Duell mit Gael Monfils. Der 26-jährige Franzose war nach einer dreieinhalbmonatigen Pause wegen einer Knieverletzung im Vorjahr in der Weltrangliste weit abgerutscht, ließ dem in Bayern als Nummer acht eingestuften Niederösterreicher aber auch als Nummer 103 der Tennis-Welt keine Chance.

Melzer, der Monfils zuletzt 2008 und 2009 zweimal bei den French Open unterlegen war, fand kein Rezept gegen das Winkelspiel der früheren ATP-Nummer 7. Bei seinem ersten Antreten in München seit 2007 (damals Aus im Viertelfinale) kassierte Melzer im ersten Satz Breaks zum 2:3 (nachdem er seine ersten zwei Aufschlagspiele mühelos gewonnen hatte) und 3:6.

Im zweiten Set vermochte der ÖTV-Daviscupper das Spiel nicht zu drehen, er begann mit einem Aufschlagverlust zum 0:2. Gleich danach wehrte Monfils drei Breakbälle ab und spielte das Match dank seiner gewonnenen Aufschlagspiele in 58 Minuten problemlos nach Hause. Melzer, der zuletzt im Achtelfinale von Monte Carlo Monfils' Landsmann Jo-Wilfried Tsonga noch deutlicher unterlegen war, hält nun in der Saison 2013 bei je 13 Siegen und Niederlagen.

 

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×