Jürgen Melzer feiert Comeback als Kicker

Prominente Aushilfe

Jürgen Melzer feiert Comeback als Kicker

Der Niederösterreicher könnte am Wochenende bei seinem Heimatklub auflaufen.

Aufgrund einer langwierigen Schulter-Verletzung hat Jürgen Melzer seit August 2015 kein Tennis-Match mehr absolviert. Am kommenden Wochenende könnte Österreichs ehemalige Nummer eins aber ein Comeback feiern. Allerdings nicht auf dem Tennis-Court sondern auf dem Fußballplatz.

Wie das Sportportal "laola1" berichtet, wollte Melzer im Training neue Reize setzen und hält sich bei seinem Heimatverein ATSV Deutsch Wagram fit. "Das mache ich seit vier Wochen, jeden Dienstag und Donnerstag. Irgendwann haben wir überlegt, ob wir mich einmal in der Schlussphase bringen", so Melzer im Interview.

Melzer: "Wird immer besser"
Am Samstag könnte es im Abstiegskampf der 1. Klasse Nord gegen den SC Ladendorf zum ersten Einsatz kommen. Auf welcher Position er spielen wird, ist noch nicht fix, mit seinen fußballerischen Fähigkeiten will Melzer sein Team aber unterstützen.

"In den ersten Training hat es schon gedauert, bis ich wieder Bälle annehmen und weiterspielen konnte. Da funktionieren noch immer einige Dinge nicht so gut, wie man sich das im Kopf vorstellt. Aber es wird im besser", analysiert der Bayern-Fan seine Trainingsfortschritte.

Großes Risiko
Melzer ist sich bewusst, dass seine Ausflüge auf den grünen Rasen nicht ganz ungefährlich sind. "Das Risiko ist natürlich da, wenn es mich voll draufhaut (Anm. auf die Schulter). Aber dann dürfte ich eigentlich gar nichts mehr machen", will sich das ÖTV-Ass nicht verrückt machen.

Wann ein Comeback auf dem Tennis-Court möglich ist, verriet Melzer unterdessen noch nicht. Nach seiner Schulter-Operation von Ende November war von einer sechs bis neunmonatigen Tennis-Pause die Rede.