Hippe Hotdogs im Diner

Küche aktuell

Hippe Hotdogs im Diner

Restaurant-Tipp für Wien

Hildegard Wurst startet mit neuem Lokal

„Hildegard Wurst“ steht für alle Fast-Food-Fans für das beliebte Hot Dog-Mobil in Wien. Seit 1. Dezember gibt es die heißen Würste (je 3,50 Euro) nun auch an einem festen Standort – und das im Herzen Wiens. Das neue Deli von Leonie Mayer-Rieckh und Matthias Hofer hat in der Operngasse 23 in Wien 4 seine Pforten geöffnet, besticht durch schlichte Ausstattung und das täglich wechselnde Sortiment.

Was braucht das Hotdog-Liebhaber-Herz mehr? Doch nicht nur die Herzen von Fleisch-Liebhabern werden hier höher schlagen. Dem „Tufo Dog“ sei Dank kommen auch Vegetarier und Veganer auf ihre Kosten. Und als ob das noch nicht genug wäre, gibt es außerdem noch täglich wechselnde Suppen, Kuchen und Kaffee!

Operngasse 23
1040 Wien
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 11-19 Uhr
www.hildegardwurst.at

Leonie Mayer-Rieckh, Chefin des Lokals Hildegard Wurst, über ihre Neueröffnung

Vom Food-Truck zum eigenen Lokal: Wie war denn die Umstellung?

Leonie Mayer-Rieckh: Also, Umstellung in dem Sinn war es nicht wirklich, da wir das Mobil ja weiterhin mit großem Erfolg betreiben. Aber die Dynamik ist selbstverständlich völlig unterschiedlich.

Burger-Lokale sind ja gerade total im Trend, warum sind es bei Ihnen die Hot- dogs geworden?

Mayer-Rieckh: Gerade weil sie nicht im Trend sind! Hotdogs sind tatsächlich eine in Österreich etwas auf der Strecke gebliebene Delikatesse.

Was gehört für Sie zum perfekten Hotdog dazu?

Mayer-Rieckh: Senf und Sauerkraut gehören ganz eindeutig zu den Favoriten. Wir versuchen allerdings auch, unser Sortiment immer wieder zu erweitern.

Hotdogs sind ja traditionell mit einer Wurst. Gibt es bei Ihnen auch vegetarische Alternativen?

Mayer-Rieckh: Selbstverständlich! Tofu Dogs sind bereits von Beginn an dabei gewesen.

Was hat Sie zu dieser Idee inspiriert?

Mayer-Rieckh: Eine Doku über ein Hotdog-Restaurant in New York. Tja, und der Rest ist Geschichte...