Schwarzwälder Kirschtorte

Zubereitung für 1 Form, 24 cm. DAUER: 1 Stunde 30 Minuten

Für den Teig:

weiche Butter und Brösel, für die Springform
6 Eier
1 Prise Salz
180 g Zucker
2 EL Vanillezucker
60 g Mehl
60 g Speisestärke
60 g Kakaopulver

Für die Füllung:

600 ml Obers
2 EL Puderzucker
2 Päckchen Sahnesteif
4 cl Kirschwasser
800 g Schattenmorellen, gut abgetropft (aus dem Glas)
100 g Schokoladenraspel

Zubereitung

1. Die Eier trennen. Die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen und den Zucker mit dem Vanillezucker nach und nach einrieseln lassen. Die Eigelbe unterziehen. Das Mehl, die Speisestärke und den Kakao mischen, über die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben.

2. Den Teig in die Form geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Den fertigen Boden herausnehmen und in der Form erkalten lassen. Dann aus der Form lösen und den Kuchen zweimal waagrecht in 3 Böden teilen.

3. Die Sahne mit dem Puderzucker und Sahnesteif steif schlagen. Die unteren beiden Böden mit dem Kirschwasser beträufeln. Mit einer dünne Schicht Schlagsahne bestreichen und die Kirschen (bis auf ca. 12 Stück zum Garnieren) darüber streuen.

4. Großzügig Sahne darauf geben, glatt streichen, die Böden aufeinandersetzen und auf eine Kuchenplatte legen. Den Deckel auflegen und leicht andrücken.

5. Ein wenig von der übrigen Schlagsahne abnehmen und in einen Spritzbeutel mit gezackter Tülle füllen. Mit dem Rest die Torte rundherum einstreichen. Mit den Schokoladenraspeln bestreuen und mit Sahnetupfern sowie den restlichen Kirschen garniert servieren.