Aaron Carter

Kinderstar mit Problemen

Aaron Carter: Entzugsklinik mit 23

Der Kinderstar checkt in Klinik ein: Seelische und spirituelle Probleme.

In den 90ern wurde Aaron Carter zum Kinderstar. Der süße Bub mit den blonden Haaren sang sich in die Herzen der Teeniemädchen. Doch der frühe Erfolg hat seine Schattenseiten. Mit nur 23 Jahren checkte Aaron jetzt in eine Entzugsklinik ein.

"Seelische & spirituelle Probleme"
Er wolle "einige seelische und spirituelle Probleme, mit denen er kämpft" behandeln lassen, begründet Manager Johnny Wright den Reha-Aufenthalt seines Schützlings: "Er hat sich entschlossen, in eine Einrichtung zu gehen, von der er glaubt, er wird die Führung und Reinigung erhalten, die er braucht." Das soll ihm auch helfen, die musikalischen anzutreten, vor der er sich befinde.

Offenbar hält Aaron sich bereits seit Jahresanfang in der Klinik auf. Via Twitter erfreut der Sänger seine Follower seither mit (mehr oder weniger) tiefsinnigen Sprüchen. "Das Leben hat seine Höhen und Tiefen, du kannst nur leben und lernen. Verliere nie den Glauben und glaube immer an dich selbst. Ich lerne das jeden Tag", steht dort zu lesen oder "Das Wichtigste im Leben ist, keine Angst zu haben, ein Mensch zu sein".