GNTM-Siegerin wird Klum-Angestellte

"Topmodel"

GNTM-Siegerin wird Klum-Angestellte

Neue Verträge & Bewerberrekord für die siebte Casting-Staffel.

Austro-Siegerin Alisar Ailabouni (22) klagte sich aus dem Knebelvertrag. Nachfolgerin Jana Beller (20) provozierte ihren Rauswurf. Das soll in Zukunft nicht mehr passieren. Um weitere Skandale auszuschließen, legt Heidi Klum (38) ihren neuen Germany’s Next Topmodels jetzt noch härtere Bandagen an. Die ungewöhnliche Lösung des Model-Schwunds : Fixanstellung!

Diashow: GNTM: Was wurde aus Heidi Klums Topmodels? Alisar Ailabouni, Jennifer Hof, Lena Gercke, Barbara Meier, Sara Nuru FOTOS

GNTM: Was wurde aus Heidi Klums Topmodels? Alisar Ailabouni, Jennifer Hof, Lena Gercke, Barbara Meier, Sara Nuru FOTOS

×

    Zwei Jahre Fixgehalt
    Die Top 3 der siebenten Castingstaffel (Start voraussichtlich im Frühling 2012) werden auf zwei Jahre bei der Klumschen Agentur ONE eins und der ProSieben-Vermarktungsfirma RedSeven angestellt. Heißt: geregeltes Monatsgehalt unabhängig von der Auftragslage. Heißt aber auch: Das Trio muss Heidi Klum und Co. als Angestellte ständig zur Verfügung stehen. Fotoshootings oder Werbeauftritte abzulehnen, wird damit endgültig zum Ding der Unmöglichkeit.

    ProSieben feiert die Neuerung naturgemäß als „einmalige“ Chance: „Damit können sich die Finalistinnen – finanziell abgesichert – voll auf ihre Modelkarriere konzentrieren.“

    Bewerberrekord
    Allen strengen Reglements zum Trotz ist der Sturm auf Heidis Germany’s Next Topmodel-Show ungebrochen. Mehr als 14.000 Mädchen haben sich für die siebente Auflage beworben – Rekord! Ebenfalls Anfang 2012 startet das österreichische Pendant mit Lena Gercke auf PULS 4.