Depp: Gelangweilt von Vanessa Paradis?

Ofen war schon lange aus

Depp: Gelangweilt von Vanessa Paradis?

Johnny wollte Beziehung lange beenden - er fühlte sich mit Vanessa "elend".

Lange bevor Johnny Depp und Vanessa Paradis (39) ihre Trennung nach 14 Jahren wilder Ehe bekannt gaben, soll sich der Fluch der Karibik-Star immer mehr von seiner Langzeit-Freundin distanziert haben. Er stürzte sich in wilde Partys und Alkohol, schließlich soll der 49-Jährige Vanessa mit unzähligen Frauen betrogen haben. Doch was war der Grund für die Midlife-Crisis, des Mannes, der mit Paradis viele Jahre lang eine skandalfreie Beziehung geführt hat?

Zu Tode gelangweilt
Ein Insider verrät jetzt: Johnny hatte von der Mutter seiner Kinder schon lange die Nase voll. Er soll sich elend gefühlt haben, weil es zwischen ihm und Vanessa nicht mehr knisterte. "Er wollte nicht mehr mit ihr zusammen sein", so die Quelle gegenüber Showbizspy. "Sie hatten sich auseinander gelebt und er wollte frei sein und neue Dinge ausprobieren." Dessen nicht genug. "Johnny hat sich mit Vanessa zu Tode gelangweilt, die Beziehung machte ihn fertig." Bereits vor einem Jahr habe Depp ernsthaft überlegt, die Sache zu beenden.

Es heißt, der Hollywood-Star würde mehr vom Leben wollen und soll der Meinung sein, Paradis verdiene es auch, glücklicher zu sein. In eine neue Beziehung wolle sich der Schauspieler aber nicht gleich stürzen. Ob man das glauben kann? Schließlich scheint Depps Affäre mit Aktrice Amber Rose noch immer nicht vorbei zu sein...

Diashow: Johnny Depp & Vanessa Paradis: Ihre Liebe in Bildern

Johnny Depp & Vanessa Paradis: Ihre Liebe in Bildern

×