Lewi kämpft sich zum Comeback!

deutschland

Lewi kämpft sich zum Comeback!

Artikel teilen

Der Stürmer-Star des FC Bayern ist nach über vier Wochen wieder zurück auf dem Platz - und hat den legendären Tor-Rekord von Gerd Müller im Visier. 

Lewandowski war rund einen Monat wegen einer Bänderverletzung im rechten Knie ausgefallen. Er hatte sich am 28. März im Länderspiel der Polen gegen Andorra verletzt. Trainer Hansi Flick erklärte bereits am Montag, dass der Angreifer im Aufbautraining einen "hervorragenden Eindruck" mache. "Er ist für Samstag absolut eine Option. Wir sind froh, dass es bei ihm so schnell geht", sagte der Coach am Dienstag nach dem 2:0 gegen Bayer Leverkusen. 

Lewi jagt legendären Torrekord von Müller
 

Mit 35 Treffern führt er die Torschützenliste der Bundesliga an und hat nun noch vier Partien Zeit, den 40-Tore-Rekord von Legende Gerd Müller aus der Saison 1971/72 zu knacken. Sollte der Weltfußballer wieder auf Betriebstemperaturen auflaufen, ist Lewi alles zuzutrauen. Vermutlich reichen dem Top-Knipser - der Erfahrung nach - zwei oder drei Matches für die Bestmarke. Mit einem Sieg am kommenden Samstag, beim Auswärtsspiel in Mainz, könnten sich die Münchner außerdem die neunte Meisterschaft in Folge sichern. 

Lewandowski: Harte Arbeit wird belohnt

 

Top-Knipser Lewi gibt uns auf dem Youtube-Kanal des FC Bayern München einen Einblick in sein Reha-Training. Viel Ehrgeiz, Motivation und ein unbändiger Wille bringen den Stürmer-Star nach rund vier Wochen wieder zum Comeback. Fußballfans können sich freuen den Stürmer-Star - hoffentlich schon am Wochenende - wieder auf dem Platz zu sehen.  

OE24 Logo