Peinliche TV-Panne um Ralph Hasenhüttl

Internet spottet

Peinliche TV-Panne um Ralph Hasenhüttl

TV-Kandidat blamiert sich bei Hasenhüttl-Frage bis auf die Knochen.

Er ist der Trainer der Stunde in Deutschland: Ralph Hasenhüttl. Mit RB Leipzig liegt er punktgleich hinter den Bayern. Eine Sensation, die die Handschrift des Österreichers trägt. Er erntet Lob von allen Seiten, wurde sogar schon mit Pep Guardiola verglichen.

An Iordani Deligiannis ging der Hype jedoch spurlos vorüber. Der Assistenzarzt wollte bei "Wer wird Millionär?", dem RTL-Pendant zur "Millionenshow", so richtig abstauben. Seine 4000-Euro-Frage wäre für keinen Sport-Fan ein Stolperstein gewesen. Er aber blamierte sich bis auf die Knochen.

"Wer freute sich zu Beginn der Saison bestimmt tierisch auf den neuen Trainerposten bei einem Bundesligisten“, fragte Moderator Günter Jauch. Franz Katzenkläpple, Sepp Hundehuus, Ralph Hasenhüttl und Bruno Bärenbüdchen standen zur Wahl.

"Alles andere klingt nach Quatsch"

Deligiannis zögerte nicht und entschied sich für Antwort B. Seine Erklärung: "Sepp Hundehuus. Alles andere klingt ja nach Quatsch." Trotz dreier Joker entschied er sich voller Überzeugung gegen Hasenhüttl. Und für Hundehuus, einen Geheimtipp, der so geheim ist, dass niemand ihn kennt.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott bekanntlich nicht zu sorgen: Im Internet lachten sie über die Unwissenheit. Ein User forderte Hundehuus sogar auf die Bank von Schlusslicht HSV. Immerhin ist er Trainer der Stunde.