Thomas Müller

deutschland

So lustig veralbert Müller die Reporter

Artikel teilen

Bayern-Star lässt die Journalisten abblitzen - wegen eines Reisepasses.

Thomas Müller ist immer für einen Späßchen zu haben. Mal nimmt er seine Mitspieler aufs Korn. Mal Journalisten - wie etwa am Donnerstag. Der FC Bayern war gerade von seinem Trainingslager in Doha zurückgekehrt. Auf dem Münchner Flughafen warteten etliche Reporter.

+++ Alarmierendes Urteil: UEFA warnt vor dem FC Bayern +++

Müller aber hatte keine Lust auf Wortspenden. Er schien möglichst bald zu Frau Lisa zu wollen und griff dafür tief in die Trickkiste. Mit der rechten Hand am Ohr schlenderte er aus dem Gate und täuschte so ein Gespräch vor. Bloß nicht mit dem Mobiltelefon, sondern mit dem Reisepass.

Gute Laune dank Tabellenführung

"Ich mag Situationskomik", meinte der 27-Jährige einst. Und auch diesmal hatte der bayrische Spitzbub die Lacher auf seiner Seite. Er selbst konnte sich da ein Grinsen natürlich nicht verkneifen. Die gute Laune ist übrigens mehr als berechtigt.

Mit einem krachenden 3:0 über RB Leipzig verabschiedeten sich die Bayern-Stars als Tabellenführer in die Winterpause. Am 20. Jänner eröffnen sie beim SC Freiburg die Bundesliga-Rückrunde.

OE24 Logo