Küchen-Tipps | Erste Hilfe bei Koch-Pannen

Küchen-Tipps

Erste Hilfe bei Koch-Pannen

Artikel teilen

Mit diesen Tricks sind Sie gegen kleine Küchenfehler gerüstet.

So schnell kann man manchmal gar nicht schauen und schon ist der Braten im Ofen angebrannt oder der perfekte Auflauf versalzen. Cooking verrät, wie Sie die kleinen Pannen des Kochalltags meistern und welche Tricks Ihnen in Zukunft weiterhelfen werden.

Wenn der Braten zu trocken ist

Bei diesem kleinen Missgeschick schneiden Sie den Braten in dünne Stücke und ziehen jedes einzelne durch die Sauce. Eine andere Möglichkeit wäre, den Braten weitere zehn Minuten im Ofen zu lassen, ihn jedoch zuvor mit zwei Stamperl Cognac zu begießen.

Tipp: Damit in Zukunft der Braten saftig wird, ist es wichtig ihn regelmäßig mit dem Bratensaft im Rohr zu übergießen und alle Seiten gleichmäßig zu braten.

Wenn der Braten versalzen ist

In diesem Fall kann man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Denn bestreicht man den Braten mit Honig, so gleicht dieser nicht nur übermäßigen Salz- und Pfeffergeschmack aus, sondern sorgt auch für eine knusprige Haut.

Wenn die Nudeln zusammen kleben

Ist die Klebekraft zwischen den einzelnen Nudeln mäßig, dann reicht es diese nach dem Kochvorgang nochmals mit heißem Wasser zu übergießen. Ansonsten sollten Sie die Nudeln in ein Sieb füllen und mithilfe von Wasserdampf nochmals erwärmen.

Tipp: Immer genügend Wasser verwenden, dann verhindern Sie in Zukunft unnötiges Zusammenkleben beim Kochen von Nudeln.

Wenn der Pudding anbrennt

Hier hilft nur mehr ein Topfwechsel. Leeren Sie den Pudding sofort in einen anderen Kochtopf, ohne ihn nochmals umzurühren.

Tipp: Um in Zukunft lästiges Anbrennen beim Puddingkochen zu vermeiden, sollte man den Topfboden zuvor mit Butter einreiben.

Wenn der Eischnee nicht fest wird

Wichtig ist zunächst, das Eiklar wirklich vom Eigelb zu trennen. Geht beim Trennvorgang Eigelb mit, müssen Sie einen neuen Versuch starten. Bei dieser Küchenpanne können eine Prise Salz oder ein wenig Zitronensaft noch Wunder beim Eiklar bewirken. Beachten Sie auch, dass Sie gekühltes Eiweiß verwenden.

Wenn der Kuchen in der Form kleben bleibt

Hier hilft Feuchtigkeit. Umwickeln Sie die Kuchenform mit einem zuvor nass gemachten Tuch oder legen dieses auf die Unterseite der Backform.

Tipp: Bevor Sie die Form mit dem Teig füllen, sollten Sie diese unbedingt einfetten. Backformen mit rechteckigen Maßen lassen sich auch hervorragend mit Backpapier auslegen. Wichtig ist, dass Sie den Kuchen zehn Minuten oder auch länger auskühlen lassen, bevor Sie ihn aus der Form lösen.

Wenn der Germteig nicht aufgeht

Hier können Sie erneut Germ hinzufügen und unterkneten. Lassen Sie den Teig anschließend nochmals ruhen.

Tipp: Der Germteig sollte zum Gehen an einem warmen, jedoch nicht zu warmen Ort, platziert werden. Wichtig ist auch, dass die Menge des Germs mit der Menge an Mehl abgestimmt ist und der Teig nicht zu viel wiegt. Dies kann passieren, wenn z.B. zu viel Roggenmehl untergemischt wurde.

OE24 Logo