Essenstrends | Food-Trends: Wie werden wir in Zukunft essen?

Essenstrends

Food-Trends: Wie werden wir in Zukunft essen?

So wird sich unser Essverhalten in den kommenden Jahren verändern.

Essen ist ein absolutes Grundbedürfnis des Menschen und das wird auch in Zukunft so bleiben. Betrachtet man die Bedürfnispyramide von Maslow, findet man Essen bereits auf der ersten Stufe aller Bedürfnisse angesiedelt. Jedoch scheint der Trend im Bereich Food-Industrie immer mehr in Richtung Individualität zu gehen. Individualität bringt in diesem Kontext eine große Auswahl und die Freiheit, selbst aus dieser wählen zu können, mitsich. Aus diesem Grund wird Nahrung immer mehr Teil der individuellen Suche nach dem Selbst eines jeden Menschen.

Food-Trends der Zukunft

Trend: Flexitarier

Dieser Trend geht von einem geringeren Fleischkonsum aus. Schon in den vergangenen Jahren stieg in Österreich und Deutschland der Fleischverbrauch nicht weiter an. In Amerika ist er in den letzten drei Jahren sogar wesentlich zurück gegangen. Fleisch wird also von der Mehrheit nicht mehr täglich, sondern nur mehr 3 - 4 Mal pro Woche gegessen. Auch in Zukunft soll das Bewusstsein für die eigene Gesundheit, Tierliebe und dem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen steigen und eine Balance zwischen diesen Bereichen hergestellt werden.

  • Fleischkonsum wird immer stärker thematisiert werden
  • Alternativen zu Fleisch werden zunehmen
  • Etablierung der Teilzeitvegetarier

Trend: Sensual Food

In Zukunft werden die Menschen bei der Wahl der Lebensmittel stärker auf ihren Geruchs- und Geschmackssinn vertrauen. Diese sind sehr individuell und hängen nicht nur von der eigenen Wahrnehmung ab, sondern auch von der jeweiligen Situation.

  • Schmecken wird wichtiger Parameter für Qualität werden.
  • Genuss wird eine noch zentralere Rolle beim Essen einnehmen

Trend: Curated Food

In den nächsten Jahren wird die Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten beim Essen noch steigen. Doch Überfluss erzeugt beim Konsumenten Stress und Desorientierung. Der Faktor Zeit wird auch in Zukunft eine große Rolle spielen, deshalb werden Menschen beim Einkaufen einfach und schnell die für sie passenden Produkte finden wollen. Genau bei diesem Problem setzt der Curated Food-Trend an. Denn Konsumenten wollen im Vorfeld sortierte Produkte, die nicht nur gesund und lecker sind, sondern auch moralisch vertretbar.

  • Der Lebensmittelhandel wird zielgruppenspezifischere Angebote zur Verfügung stellen müssen.
  • Konzentration auf "richtige" Produkte wird Kundenvertrauen herstellen.
  • Food-Kuratoren als Vorreiter, die künftige Essenswelt bestimmen.