Die 7 ultimativen Grillrezepte

Alltagstauglich

Die 7 ultimativen Grillrezepte

Jamie Purviance verrät unkomplizierte Outdoor-Rezepte für jeden Tag.

Alltagstauglich. Wer sagt, dass man nur bei der Sommerparty am Wochenende grillt? Grill-Großmeister Jamie Purviance verrät unkomplizierte Outdoor-Rezepte für jeden Tag!

© Gräfe und Unzer Verlag / Weber's Grillen / Fotos: Tim Turner
Die 7 ultimativen Grillrezepte
× Die 7 ultimativen Grillrezepte

Das neue Buch von Jamie Purviance „Weber‘s Grillen – Rezepte für jeden Tag“ ist im GU 
Verlag um 20,60 Euro erhältlich.

 

Thunfischsteaks mit Zitronenvinaigrette

Zutaten: 4 Thunfischsteaks, je etwa 225 g schwer und 2,5 cm dick, ½ TL naturreines grobes Meersalz, ¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 
4 EL frische kleine Basilikumblätter oder grob zerpflückte Basilikumblätter, 
Zitronenspalten Für die Vinaigrette: 2 EL Olivenöl, fein abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone, 1 kleine Schalotte fein gewürfelt

Zubereitung: 1. Den Grill für direkte starke Hitze (230–290 °C) vorbereiten. 
2. Die Zutaten für die Vinaigrette in einer kleinen Schüssel zu einer Emulsion schlagen. Thunfischsteaks auf beiden Seiten damit bestreichen und gleichmäßig mit Salz und Pfeffer würzen. 3. Den Grillrost mit der Bürste reinigen. Thunfischsteaks über direkter starker Hitze bei geschlossenem Deckel etwa 8 Min. grillen, dabei einmal wenden, bis das Fischfleisch im Kern gerade nicht mehr glasig ist. Vom Grill nehmen. 
4. Mit Basilikum bestreuen und warm mit Zitronenspalten zum Beträufeln servieren.


Hähnchenflügel mit pikanter Honigglasur

Zutaten: 1,25 kg Hähnchenflügel, jeweils am Gelenk zerteilt, Flügelspitzen abgeschnitten, ¾ TL Knoblauchpulver, ½ TL naturreines grobes Meersalz Für die Glasur: 175 ml Ketchup, 4 EL Honig, 2 EL scharfer Senf, 3 EL Apfelessig, 1 TL Cayennepfeffer

Zubereitung: 1. Den Grill für direkte und indirekte mittlere Hitze (175–230 °C) vorbereiten. 2. Die Zutaten für die Sauce in einem kleinen Topf vermischen. Auf mittlerer Stufe zum Kochen bringen, dabei gelegentlich umrühren. Etwa 30 Sek. unter häufigem Rühren sanft köcheln lassen, bis sich der Honig vollständig aufgelöst hat. Den Topf vom Herd nehmen. 3. Die Hähnchenflügel gleichmäßig mit Knoblauchpulver und Salz würzen. 4. Den Grillrost mit der Bürste reinigen. Die Hähnchenflügel über direkter mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel 
10–15 Min. goldbraun grillen, dabei ein- bis zweimal wenden. Anschließend über indirekte mittlere Hitze legen und bei geschlossenem Deckel weitere 10 Min. grillen, bis die Haut kräftig gebräunt und knusprig ist und das Fleisch im Kern nicht mehr rosa. In den letzten 5 Min. Grillzeit die Hähnchenflügel ein- bis zweimal wenden und gleichmäßig mit der Glasur bestreichen. Warm servieren.


Strip-Steaks mit Tomaten-Gorgonzola-Vinaigrette
Zutaten:
4 Rindersteaks aus dem hohen Roastbeef je 300–350 g schwer und 2,5 cm dick, überschüssiges Fett entfernt, Olivenöl, naturreines grobes Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 
Für die Vinaigrette: 1 EL sehr fein gewürfelte Schalotten, 2 TL Rotweinessig, 1 TL Dijon-Senf, 20 Kirschtomaten, geviertelt, 4 EL fein gehackte frische Basilikumblätter, 65 g Gorgonzola zerbröckelt

Zubereitung: 1. Den Grill für direkte starke Hitze (230–290°C) vorbereiten. 2. Die Steaks auf beiden Seiten dünn mit Öl bestreichen und gleichmäßig mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch vor dem Grillen 15–30 Min. Zimmertemperatur annehmen lassen. 3. Schalotten, Essig, Senf, ¼ TL Salz und ¼ TL Pfeffer in einer mittelgroßen Schüssel verrühren. 2 EL Olivenöl langsam unterschlagen, bis eine glatte Emulsion entsteht. Tomatenviertel und Basilikum hinzufügen und vermischen. 4. Den Grillrost mit der Bürste reinigen. Die Steaks über direkter starker Hitze bei geschlossenem Deckel bis zum gewünschten Gargrad grillen (6–8 Min. für rosa/rot bzw. medium rare), dabei ein- bis zweimal wenden. Bei Flammenbildung vorübergehend über indirekte Hitze legen. Die Steaks vom Grill nehmen und 3–5 Min. ruhen lassen. Gorgonzola zur Vinaigrette geben und behutsam untermengen. Steaks auf Tellern anrichten, Vinaigrette darüber löffeln und sofort servieren.


Frühstückstomaten

Zutaten: 3 EL Olivenöl, 1 EL fein gehackte frische Thymianblätter, 1 TL fein gehackte frische Oreganoblätter, ½ TL naturreines grobes Meersalz, ¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 6 gleich große Eiertomaten (etwa 675 g), in 1 cm dicke Scheiben geschnitten, 1 Baguette, schräg in 1 cm dicke Scheiben geschnitten, 4 EL frisch geriebener Parmesan, 
1 TL Aceto balsamico, 4 EL fein gehackte frische Basilikumblätter, 4–6 Eier (Größe L), 
zu Rühr- oder Spiegeleiern gebraten (nach Belieben)

Zubereitung: 1. Den Grill für direkte mittlere Hitze (175–230 °C) vorbereiten. 2. In einer großen Schüssel 1 EL Öl mit Thymian, Oregano, Salz und Pfeffer verrühren. Tomatenscheiben hinzufügen und behutsam im Kräuteröl wenden. 3. Die Baguettescheiben mit den restlichen 
2 EL Öl bestreichen. Den Grillrost mit der Bürste reinigen. Baguettescheiben über direkter mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel 1–2 Min. rösten, dabei einmal wenden. Vom Grill nehmen und nebeneinander auf ein Backblech legen. 4. Die Tomaten über direkter mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel 3–4 Min. grillen, bis sie auf einer Seite das typische Grillmuster angenommen haben. Wenden und mit dem Käse bestreuen. Den Deckel wieder schließen und weitere 1–2 Min. grillen, bis die Tomaten weich, aber noch formfest sind und der Käse zu schmelzen beginnt. Vom Grill heben und sofort je 1 Tomatenscheibe auf 1 Scheibe Baguette legen. Jede Tomatenscheibe mit ein paar Tropfen Essig beträufeln, mit gehacktem Basilikum bestreuen und sofort servieren. Nach Belieben dazu Spiegel- oder Rühreier reichen.


Ceviche mit gegrilltem Heilbutt
Zutaten:
500 g Heilbuttfilets ohne Haut, etwa 2,5 cm dick Olivenöl, 180–250 ml frisch gepresster Limettensaft (von 6–8 Limetten), 1 mittelgroße Tomate, entkernt, gewürfelt, 
1 kleine rote Zwiebel, sehr fein gehackt, 3 Radieschen, in feine Spalten geschnitten, ½–1 Chilischote (vorzugsweise Jalapeño), Stielansatz und Kerne entfernt und fein gehackt, 1 Knoblauchzehe, zerdrückt, ¼ TL naturreines grobes Meersalz, 1 kräftige Prise Zucker, 1 Tüte Tortilla-Chips

Zubereitung: 1. Den Grill für direkte starke Hitze (230–290 °C) vorbereiten. 
2. Die Fischfilets auf beiden Seiten mit Öl bestreichen. 3. Den Grillrost mit der Bürste reinigen. Filets über direkter starker Hitze bei geschlossenem Deckel 4–5 Min. grillen, dabei einmal wenden, bis sie auf beiden Seiten leicht gebräunt sind. Vom Grill nehmen und abkühlen lassen. Filets in 1 cm große Stücke zerteilen und in einer Schüssel mit 
180 ml Limettensaft übergießen. Bei Bedarf weiteren Limettensaft zugießen, bis die Fischstücke davon bedeckt sind. Abdecken und 2 Std. kalt stellen, dabei ein- bis zweimal umrühren. Das Fischfleisch soll gar, also innen nicht mehr glasig sein. 4. Limettensaft abgießen und die restlichen Zutaten untermengen. Ceviche sofort servieren oder (ohne die Radieschen) abgedeckt bis zu mehreren Stunden kalt stellen. Mit Tortilla-Chips servieren.


Gefüllte Datteln
Zutaten für die Glasur:
250 ml Aceto balsamico, 100 g Zucker 
Für die Datteln: 100 g weicher Blauschimmelkäse, 60 g Pecannusskerne, fein gehackt, 24 Medjool-Datteln (ca. 450 g), Rapsöl (aus der Sprühflasche)

Zubereitung: 1. Den Grill für direkte mittlere Hitze (175–230 °C) vorbereiten. 
2. Für die Glasur Essig und Zucker in einem kleinen Topf vermischen, aufkochen und etwa 10 Min. köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren, bis die Mischung so dickflüssig ist, dass sie den Rücken eines Holzlöffels überzieht. Den Topf vom Herd nehmen und beiseite stellen. 3. Für die Datteln den Blauschimmelkäse und die gehackten Nüsse in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel zerdrücken und vermischen. Datteln oben längs einschneiden und den Kern entfernen. Die Datteln mit je 1 TL der Käse-Nuss-Mischung füllen, anschließend durch seitlichen Druck so gut wie möglich wieder verschließen. Je 2 Datteln quer auf Spieße ziehen und dünn mit Rapsöl besprühen oder einpinseln. 4. Den Grillrost mit der Bürste reinigen. Die Datteln mit der aufgeschnittenen Seite nach oben auf den Rost setzen und über direkter mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel etwa 1 Min. grillen, bis sie innen heiß sind. 5. Datteln auf einer Servierplatte anrichten und 10 Min. abkühlen lassen. Warm mit der Glasur servieren.


Eisbecher mit Aprikosen vom Grill

Zutaten:
250 ml plus 2 EL Karamellsauce (Fertigprodukt), 2 EL Whisky oder Rum, 6 reife, aber feste Aprikosen längs halbiert und entkernt, 2 EL Butter zerlassen, Vanilleeis (12 Kugeln), 6 EL grob zerkrümeltes Shortbread (mürbe Butterkekse), 4 EL Mandelblätter, geröstet, gehackt

Zubereitung: 1. Den Grill für direkte mittlere Hitze (175–230 °C) vorbereiten. 2. Die Karamellsauce mit Whisky oder Rum in einer mittelgroßen Schüssel verrühren und beiseite stellen. In einer zweiten mittelgroßen Schüssel die Aprikosen mit der geschmolzenen Butter vermischen. 3. Den Grillrost mit der Bürste reinigen. Die Aprikosen mit der Schnittfläche nach unten über direkter mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel 6–8 Min. grillen, bis sie durch und durch heiß sind, dabei einmal wenden. 4. In sechs Dessertschalen je 2 gegrillte Aprikosenhälften auf 2 Kugeln Vanilleeis anrichten, mit 2–3 EL Karamellsauce beträufeln und 2 EL Kekskrümel darüberstreuen. Mit Mandelblättern garnieren und servieren.