Kris Humphries, Kim Kardashian

Kim Kardashian tobt

Kris Humphries will Ehe-Annullierung

Er nennt sie eine Betrügerin, die ihn nie wirklich geliebt hat.

Jetzt herrscht Krieg! Nachdem Kim Kardashian (31) ihren Ehemann Kris Humphries zu Halloween mit einem Scheidungsantrag überraschte - er will davon nichts geahnt haben - schlägt er zurück und will jetzt die Ehe annullieren lassen! Seine Begründung: Betrug. Kim habe ihn nie wirklich geliebt, er hingegen wollte sein Leben wirklich mit ihr teilen. Das zumindest behaupteten Insider aus seinem Umfeld gegenüber TMZ.com.

Das sind schwere Vorwürfe. Freunden sagte das wütende It-Girl natürlich, ihre Liebe war keine Show. Das Thema Annullierung habe sie zwar mit Kris diskutiert, doch beide seien zu dem Schluss gekommen, dass es dafür keine Berechtigung gäbe.

Notlösung?
In Kalifornien gelten erwiesene Impotenz, Inzest, Bigamie, Unzurechnungsfähigkeit, Gewalt und Betrug als Gründe für eine Annullierung. Dass Kris Humphries (26) Betrug angab, liege Kardashian-Intimi zufolge daran, dass alles andere peinlich und lächerliche gewesen wäre - wer behauptet schon gerne von sich selbst, er sei impotent oder nicht im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte?

"Diese ganze Betrugs-Sache ist lächerlich. Wenn die Ehe eine Show war, war er eingeweiht", brüskiert sich ein Insider, "Hat er die Kameras nicht gesehen oder an dem Geld, das damit reinkam, nicht mitverdient? Diese Ehe war echt. Sie war nur ganz schrecklich und unglücklich."

Diashow: Kim Kardashian & Chris Humphries auf Shoppingtour

Kim Kardashian & Chris Humphries auf Shoppingtour

×