So gelingt das butterweiche Croissant

Süsse Küche

So gelingt das butterweiche Croissant

Der Klassiker Croissant selbstgemacht für Frühstück oder Jause

Croissants sind vor allem, aber nicht nur als Frühstücksgebäck ein beliebter Klassiker. Frisch zubereitet schmeckt das französische Gebäck natürlich umso besser und lässt sich mit Butter oder süßen Aufstrichen vielseitig genießen. Für alle Croissant-Fans
heißt es jetzt „Do it yourself“ mit diesem leckeren Rezept!

Rezept für die besten Croissants

So funktioniert's:

© StockFood

Schritt 1: Zutaten vermischen. Eine Mulde bilden, Germ hineinbröckeln und lauwarme Milch dazugießen.

© StockFood

Schritt 2: Vermengen. Von der Mitte ausgehend die Zutaten mit den Fingerspitzen vermengen.

© StockFood

Schritt 3: Kneten. Lauwarmes Wasser zugießen, zu einem Teig verkneten und eine Stunde ruhen lassen.

© StockFood

Schritt 4: Glatt streichen. Butter zu einem Quadrat ausrollen und mit einer Palette glatt streichen.

© StockFood

Schritt 5: Einschlagen. Die Butter auf den ausgerollten Teig legen und darin einschlagen.

© StockFood

Schritt 6: Einarbeiten. Die Butter mit dem Nudelholz einarbeiten und den Teig dabei falten.

© StockFood

Schritt 7: Falten. Den Faltvorgang insgesamt drei Mal  wiederholen und dazwischen kalt stellen.

© StockFood

Schritt 8: Zuschneiden. Den Teig ausrollen und gleichschenkelige Dreiecke zuschneiden.

© StockFood

Schritt 9: Formen. Von der Außenseite aufrollen, Spitzen festhalten und unter das Croissant schlagen.