Überwachte Carl Gustaf Madeleines Freunde?

Skandal-Biografie

Überwachte Carl Gustaf Madeleines Freunde?

Monarch ließ Lover O'Neil seiner Tochter von Sicherheitspolizei überprüfen.

Eine Enthüllungs-Biografie über das Lebend der schwedischen Königstochter Madeleine sorgt derzeit für einen Skandal. Johan T. Lindwall, Hofreporter des schwedischen Boulevardblatts Expressen, beschreibt in seinem Buch "Madeleine – Prinsessan privat“ ("Prinzessin Madeleine ganz privat“) vor allem das bewegte Liebesleben der 30-Jährigen und erhitzt mit einer pikanten Enthüllung die Gemüter im Königshaus.

Überschattet
Der Grund für die Aufregung: König Carl Gustaf soll der schwedischen Geheimpolizei den Auftrag gegeben haben, den Freundeskreis seiner jüngsten Tochter überprüfen zu lassen. Unter den beschatteten Kandidaten war auch Madeleines neuer Freund, der Amerikaneir Chris O'Neil (37).

Übervorsichtig
"Wir weisen die Behauptung, dass dies im Auftrag des Königs geschehen sein soll, mit Bestimmtheit zurück“, dementiert der Palast die Gerüchte auf der Hof-Website. Noch bleibt offen, ob die Enthüllungen des Skandalautors wirklich der Wahrheit entsprechen. Doch nachdem der schönen Madeleine von ihrem Ex-Verlobten Jonas Bergström das Herz gebrochen wurde, wäre es nicht unwahrscheinlich, wenn der königliche Herr Papa mit allen Mitteln verhindern wollte, dass seinem geliebten Kind noch einmal so weh getan wird....

Diashow: Schwedens Madeleine verzaubert Washington FOTOS

Schwedens Madeleine verzaubert Washington FOTOS

×