Ashton Kutcher, Demi Moore

Verletzt und sauer

Demi Moore: Will sie gar keine Scheidung?

SIE reichte Scheidung ein. Doch jetzt zögert sie das Ehe-Ende heraus.

Eigentlich hat Demi Moore (49) vergangenen Herbst höchstpersönlich die Scheidung eingereicht, weil sie ihren Mann Ashton Kutcher (34) satt hatte - schließlich soll er sie ausgerechnet an ihrem sechsten Hochzeitstag mit Partygirl Sara Leal betrogen haben. Doch was sich in der Theorie einfach anhört, ist oft schwer in die Praxis umzusetzen.

Genervt von Affären
Denn nun soll sich Demi weigern, die Scheidungspapiere zu unterschreiben. "Sie verzögert alles, weil sie momentan so verletzt und sauer auf Ashton ist", verrät ein Insider dem People-Magazin. Andauernd würden ihr gemeinsame Freunde von den Liebeseskapaden ihres Noch-Ehemanns berichten und das mache alles nur schlimmer, so Demis Bekannter weiter.

Zuerst schlug Demi Kutchers Affäre mit Kollegin Lorene Scafaria auf den Magen. Jetzt musste sie den nächsten Schock verdauen: Ihr Verflossener soll sich seit Wochen mit Rihanna treffen und eins heißes Gspusi mit der erst 24-jährigen Pop-Nixe am Laufen haben.

Vielleicht haben aber auch die zahlreichen Therapiestunden, die Demi in der Entzugsklinik Cirque Lodge absolviert hat, die Schauspielerin zum Umdenken bewegt. Doch ob Demi Moore ihre Beziehung zu Ashton auf diese Weise retten kann, bleibt zu bezweifeln...

Diashow: Demi Moore: Im Wandel der Zeit