Katzi kämpft sich ins Leben zurück

Neustart

Katzi kämpft sich ins Leben zurück

Arzt-Besuche, Kur – aber kein Psychologe. So will Katzi gegen Bulimie kämpfen.

Bei ihrem Anblick stockt einem der Atem. Anastasia "Katzi" Sokol ist so dünn, dass sogar ihre Leggins-Hose schlabbert. Sie hält sich schwach an Christina "Mausi" Lugner fest. Mörtels Ex-Frau ist für Katzi eine Art Ersatzmutter geworden, versucht zu helfen. Denn nach Zahnproblemen, Zwangsernährung und Dreh-Absage hat die 21-Jährige erkannt: So geht es nicht weiter. Sie will jetzt gegen die Krankheit Bulimie kämpfen.

Diashow: Katzi kämpft sich ins Leben zurück

Katzi kämpft sich ins Leben zurück

×

    Verletzt
    Am Mittwoch ging es aber darum, die Schäden ihrer Essstörung zu behandeln. Bei Zahnarzt Waldemar Festenburg ließ sie sich einen eitrigen Zahn – eine Folge der Bulimie – untersuchen. "Wenn er ihn nicht rettet, brauche ich ein Implantat", erklärt Katzi teilnahmslos in ÖSTERREICH. Der Zahnarzt hingegen nimmt die Sache ernst und redet ihr ins Gewissen. "Du brauchst psychologische Betreuung. Bulimie kann tödlich enden!" Doch so weit ist Anastasia, die nur mehr 36 Kilo wiegt, nicht.

    Diashow: Anastasia Sokol: Die schönsten Bilder von Lugner-Freundin Katzi

    Anastasia Sokol: Die schönsten Bilder von Lugner-Freundin Katzi

    ×

      Hoffnung
      Aber sie hat eingesehen, dass sich etwas ändern muss. Nach der Venen-Kontrolle bei Dr. Wandl geht es ins Asia-Lokal – zum Essen. "Ich habe zu wenig Zeit dafür", meint Katzi, nicht ganz ehrlich. Dafür denkt sie an eine Zukunft mit Richard Lugner. "Ich kann mir vorstellen, einen Mann, der so zu mir steht, wie er, auch zu heiraten."