Wolfsburg stellt Skandal-Kicker frei

Neuer Wirbel

Wolfsburg stellt Skandal-Kicker frei

Beim VW-Klub ging es in den letzten Wochen turbulent zu.

Das Gastspiel von Nicklas Bendtner beim VfL Wolfsburg neigt sich wohl dem Ende zu. Der DFB-Pokalsieger hat den Dänen nach zahlreichens Eskapaden vom Training freigestellt. "Die aktuelle Situation ist unbefriedigend und kann kein Dauerzustand sein", so Wolfsburg-Boss Klaus Allofs.

In den nächsten Tagen wirde es wohl eine für beide Seiten akzeptable Entsceidung geben. Am Wahrscheinlichsten gilt wohl eine Auflösung des bis 2017 laufenden Vertrag. Der "Lord" war 2014 von Arsenal in die Bundesliga gewechselt, kam seither bei 47 Einsätzen aber nur auf rund 1400 Einsatzminuten und lediglich neun Treffer.

Bendtner ist beim VfL aktuell nicht das einzige Sorgenkind: Zuletzt hatte Max Kruse mit einigen Eskapaden abseits des Platzes für Aufregung gesorgt und verlor deshalb auch seinen Platz in der DFB-Nationalmannschaft.