Schild stürzte schon wieder

Saisonende

Schild stürzte schon wieder

Ihr Trainer sagt: "Sie kann zurzeit nicht Ski fahren.

 "Bei einem Trainingssturz nach der WM wurden die Knieschmerzen wieder akut", so die knappe Begründung von Schild via Facebook. ÖSTERREICH wollte mehr wissen und hakte bei ihrem ÖSV-Trainer Stefan Bürgler nach. "Der Marlies ist ein kleiner Unfall passiert", erzählt er. "Sie ist beim Stangentraining ausgerutscht und muss jetzt ihr rechtes Knie schonen."

Genau das rechte Knie, in dem sie sich im Dezember nach einem Sturz in Aare das Innenband gerissen hat. Der zweite Crash passierte Marlies am Mittwoch, 20. Februar, beim Training in Jerzens. ein Sturz, ein Stich und schon waren die Schmerzen wieder da. Nur Marlies wollte das Missgeschick nicht an die große Glocke hängen. Nachdem sich ihr Zustand aber nicht besserte, musste sie vor dem Slalom am Sonntag in Ofterschwang (ger) das vorzeitige Saisonende verkünden.

Schneider-Rekord und Slalom-Gold in Sotschi
"Marlies kann zurzeit überhaupt nicht Ski fahren", berichtet Bürgler. einen Zeitplan, wann die 35-fache Weltcupsiegerin frühestens wieder auf Ski steht, gibt es nicht. Bürgler: "Wir haben keinen Stress. Sie hat alle zeit der Welt, um die Verletzung komplett auszuheilen."

Für Schild steht vorerst täglich Therapie auf dem Programm. Mit den Gedanken ist sie schon im nächsten Winter. ihre ziele sind klar: Olympia 2014 in Sotschi und endlich den Rekord von Vreni Schneider (34 Slalomsiege) knacken.

Diashow: So flog Marlies Schild ab

1/3
So flog Marlies Schild ab
So flog Marlies Schild ab
2/3
So flog Marlies Schild ab
So flog Marlies Schild ab
3/3
So flog Marlies Schild ab
So flog Marlies Schild ab