Jennifer Aniston, Justin Theroux

"Schein"-Heilige Jen

Aniston: Aussprache mit Justins Ex

Sie traf sich mit der Ex ihres Lovers, um Gerüchte aus der Wet zu schaffen.

Wenn eine Frau weiß, wie es sich anfühlt, wenn ihr der Mann ausgespannt wird, dann ist es wohl Jennifer Aniston (42). Um ein für alle Mal klar zu stellen, dass sie ihren momentanen Lebensabschnittsgefährten Justin Theroux (40) "rechtlich erworben" hat, traf sie sich jetzt mit seiner ehemaligen Gefährtin.

Männer-Raub?
Theroux war 14 Jahre lang mit der Hollywood-Stylistin Heidi Bivens (42) liiert gewesen, bevor er mit Jennifer zusammen kam. Er und Aniston hatten einander im Herbst 2010 bei den Dreharbeiten ihres neuen Filmes "Wanderlust" kennengelernt. Im März dieses Jahres trennte sich Justin von seiner Langzeit-Flamme und schon im Mai wurde bekannt, dass er und Jen ein Paar seien. Im Juli zog Bivens aus, eine Woche zuvor tauchten die ersten Fotos von Aniston und Justin auf. Alles in allem eine Geschichte, die viel Raum für Spekulationen offen lässt: Hat sie, oder hat sie nun nicht, Heidi den Typen weggenommen?

Diashow: Durch die Liebe blüht sie auf

Sie kann sich ihr Lächeln nicht verkneifen. Auch am roten Teppich

Durch die Liebe blüht sie auf

Beim spazieren durch NY

Von Paparazzi verfolgt, früher hat sie das genervt. Heute lächelt sie in die Kamera

Egal ob es regnet- ihre Laune ist immer gut

Beim verlassen eines Nobel-Lokales in NY. Und wieder ein Lächeln auf den Lippen

Beim verlassen eines Nobel-Lokales in NY. Und wieder ein Lächeln auf den Lippen

Wunderschön in L.A

Sie strahlt über beide Ohren

Die Liebes-Spaziergänge tuen jennifer gut

Mit Justin vergisst Jennifer die Welt um sie herum

Tränenreiches Treffen
Um den bösen Gerüchten, sie hätte Justin "geraubt", Einhalt zu gebieten, soll sich der Friends-Star mit Heidi getroffen haben. Bei einem Glas Wein hätte Aniston ihr klar gemacht: Sie sei erst mit Justin zusammengekommen, als er schon Single war.

"Jen sagte Heidi, dass sie verstehe, was für eine schwierige Zeit sie durchgemacht hat. Sie erklärte ihr, ihr Hand aufs Herz zuzusichern, dass sie niemals die Frau eines anderen stehlen würde“, plauderte ein Insider aus. Heidi soll darauf angefangen haben, zu weinen.

Mitgefühl
Und Jen tröstete sie. Schließlich "hatte (sie) immer viel Mitgefühl für Heidi, da sie von Justin gehört hatte, wie am Boden zerstört sie wegen ihrer Trennung sei", verriet der Informant weiter. 

Ob sich wegen dem Treffen eine Freundschaft zwischen den beiden Frauen entwickeln wird, bleibt anzuzweifeln. Aber immerhin hat Jen bewiesen, dass sie kein fieses Miststück ist, sondern im Gegenteil - eines mit Herz.